Al-Hoceima, Marokko

Reisetipps und Fotos zu Al-Hoceima in Marokko

32

Al-Hoceima

Nutzen Sie zusätzlich Fotos Al-Hoceima, unseren Stadtplan-Al-Hoceima sowie Hotels Nähe Al-Hoceima.

Der Ort Al-Hoceima (الحسيمة, span. Alhucemas) mit seinen 60.000 Einwohnern liegt in Marokko und ist die Hauptstadt der gleichnamigen Provinz. 155 km westlich von Ceuta 48 und 100 km östlich von Melilla 33.

Geschichte

1921 unter General Silvestre kommt es zur militärischen Katastrophe in Annual, bei dem die marokkanischen Rebellen unter Abd el-Krim über 10.000 spanische Soldaten töten: Spanien verliert fast alle seit 1909 eroberten Positionen ausgenommen die Enklaven von Ceuta 48 und Melilla 33. Seit der Rückeroberung durch General Miguel Primo de Rivera 1926 stand der Ort bis zur Unabhängigkeit Marokkos 1956 unter spanischer Verwaltung.

Am 24. Februar 2004 zerstörte ein Erdbeben mit der Stärke 6,5 auf der Richterskala, dessen Epizentrum ca. 15 km südwestlich Al-Hoceimas lag, große Teile des Umlandes der Stadt, darunter mehrere Dörfer. Dabei wurden 560 Menschen getötet. In der Stadt selbst kam es nur zu geringen Schäden.

Siehe auch

Auch unter dem Namen Alhucemas bekannt ist die zu Spanien gehörende Inselgruppe Peñón de Alhucemas, die vor der marokkanischen Küste liegt.

Anschrift und Verkehrsanbindung:
Adresse: Al-Hoceima

33

Melilla, Mellila

Besuchen Sie zusätzlich Fotos Melilla, den Stadtplan-Melilla sowie Hotels nähe Melilla.

Melilla meˈliʎa (auf Berberisch Mrič) ist eine Spanische autonome Stadt (Ciudades autónomas) an der Mittelmeerküste von Marokko. Wie Ceuta 48 gehört sie politisch zu Spanien, geographisch jedoch zu Afrika. Bis 1995 wurde Melilla als Teil der Provinz Málaga betrachtet. Seitdem verfügt die Exklave über ein Autonomiestatut, ähnlich wie die autonomen Gemeinschaften. In ihr leben rund 65.500 Menschen (Stand: 2005).

In ISO 3166-1 ist die Kombination EA für Melilla und Ceuta 48 reserviert.

Melilla gehört gemäß Art. 2 Abs. 1 ZK nicht zum Zollgebiet der Europäischen Gemeinschaft.

Lage

Die Stadt liegt auf einer Halbinsel und ist von Wallanlagen umgeben.

Wirtschaft

Die wichtigsten Industriezweige Melillas sind die Fischverarbeitung und der Schiffbau. Vom Freihafen aus werden vor allem Fisch, Obst, Eisen und Blei exportiert. Der grenzübergreifende Handel sowie finanzielle Transfers aus dem spanischen Festland oder der restlichen EU sind weitere wirtschaftliche Stützen der Stadt. Die einzige offizielle Währung ist der Euro.

Im Vergleich mit dem BIP der EU ausgedrückt in Kaufkraftstandards erreicht Melilla einen Index von 88 (EU-25:100) (2005).

Geschichte

Melilla geht auf eine Gründung der Phönizier zurück (Rusadir). Die Stadt war zunächst Grenzbefestigung des Königreichs von Tlemcen und des Königreichs von Fez. 1497 wurde die Stadt von Spanien erobert. Seit der Staatsgründung im Jahr 1956 beansprucht Marokko Melilla, das benachbarte Ceuta 48 sowie einige kleine spanische Inseln vor der afrikanischen Küste, die auch zur Gruppe der Plaza de soberanía gehören.

Aktuelles

Migranten aus schwarzafrikanischen Ländern versuchen, über Algerien und Marokko nach Melilla zu gelangen, um nach Spanien oder in andere Länder der EU einzureisen. Die Stadt ist zum Schutz vor illegaler Einwanderung mit zwei Zäunen (3 m und 6 m hoch, wobei eine Erhöhung der niedrigeren Zäune auf ebenfalls 6 m geplant ist), Bewegungsmeldern, Nachtsichtgeräten und Kameras gesichert; die Guardia Civil patrouilliert hier. Die Situation verschärfte sich Ende September 2005, da sich unter den Migranten herumgesprochen haben dürfte, dass Spanien die Zäune verstärken will. Während der Grenzübertritte kam es seit Ende September/Anfang Oktober 2005 vermehrt zu Todesfällen. Marokko schob Flüchtlinge ab, die an den Grenzanlagen von Melilla gescheitert waren. Dabei wurde Marokko von internationalen Hilfsorganisationen beschuldigt, Flüchtlinge in der Wüste ausgesetzt zu haben. Die marokkanische Regierung dementierte diese Vorwürfe. Die Notwendigkeit einer umfassenden politischen Lösung dieser Probleme zeichnet sich zunehmend ab.

Quellen

Navigationsleiste Autonome Gemeinschaften in Spanien

Anschrift und Verkehrsanbindung:
Adresse: PLAZA DE ESPAÑA, Mellila
Telefon: +34 - 952 - 680480

  • Tetouan - Tétouan (تطوان, spanisch Tetuán), auch als "Die weiße Taube" bekannt...
  • Qujda -
  • Zagora (teilweise auch in der Schreibweise Zakūrah; arabisch زاكورة ) ist e...
  • Gueliz -

Al-Hoceima Stadtplan

Al-Hoceima Stadtplan

Momentan gefragte Unterkünfte

Pullman ZamZam Makkah Fotografie
Abraj Albait Complex, 21955 Mekka
Eastin Grand Hotel Sathorn Ansicht
33/1 South Sathorn Road, Yanawa, Sathorn, 10120 Bangkok
EZ ab 71 €, DZ ab 117 €
MEININGER Hotel Amsterdam City West Foto
Orlyplein 1-67, 1043 DR Amsterdam
EZ ab 50 €, DZ ab 77 €
Motel One Wien Westbahnhof Fotografie
Europaplatz 3, 1150 Wien
EZ ab 71 €, DZ ab 86 €


Reiseführer gratis zu Ihrer Hotelbuchung in Marokko

Hotelangebote reservieren

Reservieren Sie Ihr günstiges Hotelangebot in Marokko hier auf Citysam ohne Buchungsgebühren. Gratis zur Reservierung gibt es auf Citysam einen PDF-Guide!

Luftbilder von Marokko

Besuchen Sie Marokko sowie die Region über die hilfreichen Marokko-Stadtpläne. Direkt per Stadtplan finden Sie beliebte Attraktionen und Hotelangebote.

Attraktionen

Beschreibungen über Asilah, Safi, Erfoud, Stadtrundgang und jede Menge weitere Sehenswürdigkeiten bekommen Sie dank unseres Reiseführers dieses Gebiets.

Hotels Sehenswürdigkeiten Stadtpläne Fotos

Al-Hoceima in Marokko Copyright © 1999-2018 time2cross AG Berlin Hotels & Hotel-Reisen. Alle Rechte vorbehalten.