Fès, Marokko

Reisetipps und Bilder zu Fès in Marokko

10

Fès, Fes

Besuchen Sie auch Fotos Fès, den Stadtplan-Fès oder Hotels nähe Fès.

Fes ist eine Stadt in Marokko und wird oft als dessen geistiges Zentrum betrachtet. Der Name soll auf Fas (Fès) , "Hacke" auf arabisch, auf den Fund oder die Benutzung dieses Gerätes bei der Stadtgründung hindeuten.

Die Altstadt, Musterbeispiel der orientalischen Stadt, steht unter dem Schutz der UNESCO. Der tiefe Blau seiner Keramik gilt als Wahrzeichen von Fès.

Geschichte

Gründung

Die Stadt "Medinat Fas" wurde durch Idriss I. im Jahre 789 am Platz des heutigen Viertels der Andalusier gegründet.
809 gründete Idriss II. "al-Aliya" am anderen (linken) Ufer des Wadi Fes.
Al Aliya entwickelte sich rasch zu einer richtigen Stadt mit Moschee, Palast und Kisariya (Markthalle).

Die lebenswichtigen Wasserquellen um Fès, die schon früh berühmt und besungen wurden, waren bestimmt ein wichtiges Kriterium bei der Auswahl des Standortes für die zukünftige Metropole.

Die weitere Entwicklung der Stadt ist zwei Einwanderungswellen zu verdanken: Ab 817-818 lassen sich 8.00 andalusische, von den Umaiyaden von Cordoba aus Spanien vertriebene Familien in der Stadt von Idriss I. nieder. Kurz danach kommen 2.000 verbannte Familien aus Kairouan (Tunesien) hinzu, die sich im gegenüberliegenden Stadtteil ansiedeln.
Die noch im 9. Jh. gegründete Universitätsmoschee "al-Qairawin" entwickelte sich zu einem der wichtigsten Zentrum der Geistlichkeit und der Kultur im Islam. Ihre Ausstrahlung hatte über die Schulen des islamischen Spaniens bis nach Europa Auswirkungen.

Die Neuankömmlingen bringen sowohl großes technisches und handwerkliches Können als auch eine alte Erfahrung mit Städten und städtischem Leben mit.
Dank ihres Impulses wird Fès zum kulturellen Zentrum und, nach der Gründung der Universitätsmoschee Qairawin, zum religiösen Herzen Marokkos.

Die günstige Lage von Fès an der Kreuzung wichtiger Handelswege inmitten einer großzügigen natürlichen Region mit wichtigen Rohstoffen für das Handwerk (Stein, Holz, Ton) spielte gewiß eine entscheidende Rolle in dem raschen Aufschwung der neuen Stadt. Besonders wichtig waren die Karawanenstraßen zwischen dem Atlantik und dem zentralen und östlichen Maghreb, und zwischen dem Mittelmeer und Schwarzafrika über die große Handelsstadt Sidjilmassa (seit dem 17. Jh verschwunden) im Tafilalt (heute Region von Rissani/Erfoud).

Mittelalter

Die zwei Stadtteile wurden im Mittelalter vereinigt, wobei die trennende Mauer durchbrochen wurde.
Die Rolle einer Hauptstadt verlor Fès nach der almohadischen Gründung von Marrakesch  5  im 11. Jh. und gewann sie wieder nach ihrer Einnahme durch die Meriniden im Jahre 1250.
1276 wurde unter der Herrschaft der Meriniden die neue Stadt El Medinet El-Beida ("die weiße Stadt") gegründet, und gleich mit Umfassungsmauer, Palästen und Gärten ausgestattet. Sie wurde bald unter der Bezeichnung Fès Djedid ("das neue Fes") bekannt, im Gegensatz zu Fes el-Bali, der alten Stadt.
Die jüdische Bevölkerung von Fes el-Bali wurde um 1325 zwangsweise in die Nähe der neuen Palastanlage umgesiedelt. Die Mellah (Ghetto, in dem die Juden unter dem Schutz des Sultans leben, siehe auch Dhimmi) entstand an der Stelle eines früheren Garnisonsviertels für syrische Bogenschützen.
Am Anfang des 14. Jh. (Höhepunkt der hispano-maurischen Kunst) erlebte die Stadt einen großen Aufschwung. Die Universität von Fès (Qairawin) war in dieser Zeit weltberühmt.
Über eine Karawanenpiste mit dem Hafen von Badis am Rifgebirge verbunden, stand Fès ununterbrochen mit dem islamischen Spanien und Europa in Kontakt.
1471 fiel die Stadt in die Hände der Dynastie der Wattasiden.

Frühe Neuzeit

Nach einer im Jahre 1522 durch ein Erdbeben verursachten Teilzerstörung der Stadt wurden viele Bauwerke restauriert oder durch neue ersetzt.
Die Saadier (arabische Familie, die sich in Südmarokko im Draa-Tal niedergelassen hatte und von da aus im 16. Jh das Land eroberte) nahmen 1554 die Stadt ein, machten aber Marrakesch  5  zu ihrer Hauptstadt.
Am Anfang der Alawiten-Dynastie (Ende des 17. Jh.s) richtete Moulay Ismail seine neue Hauptstadt in Meknes 12 ein. Er siedelte in Fes einen Teil der Sippe der Udaia an, die ihm in seinem Machtkampf geholfen hatte. Nach seinem Tod (1727) revoltierten die Udaia, sie wurden aber erst 1833 durch Abd er Rahman aus der Stadt vertrieben. Moulay Abdallah, Nachfolger von Moulay Ismail, machte Fes zu seiner Residenz und ließ Moscheen, Madrasas, Brücken und Straßen erneuern bzw. neu bauen, die Straßen von Fès Djedid wurden gepflastert.

19. Jahrhundert

Im 19. Jh. wurden die beiden alten Stadtteile durch Neubauten wie den Palast Boujeloud verbunden. Bis zum Anfang des Protektorats im Jahre 1912 blieb Fès die Hauptstadt Marokkos.

Französisches Protektorat und Unabhängigkeit

Rabat wurde zur offiziellen marokkanischen Hauptstadt erklärt Fès bleibt eine wichtige königliche Residenz und ein Zentrum der Kultur, des Handwerkes und des Handels.
Auf Veranlassung von Marschall Lyautey und nach den Plänen des französischen Architekten Henri Prost wuchs in der Protektoratszeit eine neue Stadt in der Nähe der Festung Dar Debibagh südlich von Fès Djedid. Zunächst als Residenzviertel für die Europäer entstanden, entwickelte sich die "Ville Nouvelle" als moderne arabische Stadt mit neueren Villenvierteln weiter. Hier haben sich Behörde, Institutionen und Dienstleistungsbetriebe angesiedelt.
In den letzten Jahrzehnten hat der Tourismus zugenommen und ist zu einem wichtigen Wirtschaftsfaktor geworden.

Anschrift und Verkehrsanbindung:
Adresse: Fes

Stadtplan Fès

Fès Stadtplan

Im Moment angesagte Unterkünfte

Pullman ZamZam Makkah Bildaufnahme
Abraj Albait Complex, 21955 Mekka
Radisson Blu Royal Viking Hotel, Stockholm Bild
Vasagatan 1, 101 24 Stockholm
EZ ab 130 €, DZ ab 140 €
570 Tenth Avenue, NY 10036 New York
EZ ab 30 €, DZ ab 30 €
Holiday Inn Express London Stansted Bildaufnahme
Thremhall Ave, CM24 1PY Stansted Mountfitchet
EZ ab 66 €, DZ ab 77 €


Reiseführer gratis zu Ihrer Hotelbuchung in Marokko

Hotel reservieren

Buchen Sie Ihr passendes Hotel in Marokko hier über Citysam ohne Buchungsgebühr. Kostenfrei bei jeder Reservierung bekommen Sie auf Citysam unseren PDF-Guide!

Stadtpläne Marokko

Durchsuchen Sie Marokko sowie die Region durch unsere praktischen Marokko-Stadtpläne. Direkt per Luftaufnahme findet man Touristenattraktionen und buchbare Hotelangebote.

Touristenattraktionen

Hintergrundinformationen zu Rabat, Erfoud, Stadtrundgang Casablanca, Casablanca und zahlreiche weitere Sehenswürdigkeiten bekommt man mit Hilfe des Reiseführers für diese Region.

Hotels Sehenswürdigkeiten Stadtpläne Fotos

Fès in Marokko Copyright © 1999-2018 time2cross AG Berlin Hotels & Hotel-Reisen. Alle Rechte vorbehalten.